03.03.2020

Neue Funktionen für die Cloud-basierte Fernwartung



Bild: Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Der mGuard Secure Remote Service von Phoenix Contact ist jetzt mit neuen Funktionen weltweit verfügbar. Basierend auf Markt- und Kundenanforderungen wurde die Cloud-basierte Fernwartungsplattform mit der Version 2.9 um folgende Funktionen erweitert. Die Kunden der Premium Edition erhalten eine Verdoppelung des Transfervolumens je Serviceverbindung. Über die konfigurierbaren Timeouts kann der Anwender nun selbst entscheiden, nach welcher Zeit ein automatischer Logout erfolgen soll. Die Plattform verfügt über die Möglichkeit, Firewall-freundliche VPN-Tunnel aufzubauen. Zudem kann der Anwender jetzt eine automatische E-Mail-Benachrichtigung beim Aufbau des Maschinen-VPNs aktivieren.

Empfehlungen der Redaktion