03.03.2020

Kapazitive Füllstandsmessung

Die Messung der Volumina von Flüssigkeiten kommt in einer Vielzahl von Industrien zur Anwendung, von der Erfassung der Farbfüllstände in Offsetdruckmaschinen über Rücklaufbehälter in der Laborautomation bis zur Kontrolle in Abfüllanlagen.


Zur Füllstandmessung können unterschiedliche physikalische Verfahren angewendet werden. Eines davon ist die kapazitive Füllstandmessung oder -detektierung, hierbei wird der Füllstand mit Hilfe eines elektrischen Felds gemessen, dessen mengenabhängige Kapazitätsänderung registriert wird. Bei der Messung kommt es auf Genauigkeit und Zuverlässigkeit an, denn sind Messwerte fehlerhaft, können industrielle Prozesse zum Stillstand kommen. Daher können abriebfeste und robuste Gehäuse ebenso wichtig sein wie die Unempflichkeit gegenüber Verschmutzungen. In der beiliegenden Marktübersicht finden Sie 19 Produkte für verschiedene Anwendungsprofile und Medien, von Alkohol bis Zahnpasta. (bfi)

Anzeige