31.03.2020

Energieketten mit Seil statt Führungsrinne



Bild: Igus GmbH

Das Energiekettensystem Autoglide 5 von Igus verzichtet auf eine Führungsrinne. Stattdessen liegt die Energieführung mithilfe einer Unterseitenkonstruktion auf einem gespannten Seil. Damit sollen sich in der Horizontalen Leitungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 4m/s und bis zu 80m Verfahrweg sicher führen lassen. Die Unterseite der Kettenglieder besitzt mittig ein Führungselement, sodass die Kette laut Hersteller sicher auf dem Seil abgelegt werden kann. Bei einer Geschwindigkeit von 2m/s lag der Lautstärkemesswert bei 63dB(A).

Empfehlungen der Redaktion