16.04.2020

Safety-Konzepte für Spritzgussanlagen

Sicher spritzgießen

Automatisierte Spritzgussmaschinen haben besonders hohe Anforderungen an die Sicherheitstechnik. Um diesen zu begegnen, kommen häufig die branchenspezifischen Euromap-Standards zum Einsatz. Die Wireless-Sicherheits-SPS Safety Simplifier stellt dafür die passenden Schnittstellen zur Verfügung.


Der Safety Simplifier lässt sich an der Spritzgussmaschine direkt mit Sicherheitselementen wie Zuhaltungen oder Lichtgittern kombinieren.
Bild: SSP Safety System Products GmbH & Co. KG

Ein Performance-Level von PLe und hochcodierte Sicherheitssensoren bzw. Schalter sind die Grundvoraussetzung für ein Safety-Konzept an Spritzgussmaschinen. Hersteller verwenden standardisierte Euromap-Schnittstellen zwischen den Maschinen und externen Sicherheitseinrichtungen. Verwendet werden hier häufig die Versionen Euromap 73 und 78. Die durch die EN201 getriebene Euromap-73-Schnittstelle benötigt drei Schließer und drei Öffner von den Sicherheitseinrichtungen, zur Integration der Spritzgussmaschine. Die neuere Euromap 78 verwendet hingegen eigensichere OSSD-Signale (Output Switching Signal Device).

Sicherheitssteuerung mit Euromap-Schnittstelle

Mit der Sicherheits-SPS Safety Simplifier bietet das Unternehmen SSP eine Wireless-Lösung mit integrierter Euromap-73- oder Euromap-78-Schnittstelle als Plug&Play-Variante. Aufgrund der sicherheitsgerichteten Wireless-Kommunikation gemäß PLe ist das System äußerst flexibel. Zudem entsteht für den Anwender kein Verkabelungsaufwand. Der Safety Simplifier bringt die Verknüpfung aller Sicherheitseinrichtung gesammelt über einen Schnittstellenstecker an die Spritzgussmaschine.

Sicherheitseinrichtungen frei kombinierbar

Egal ob in der sicheren Automatisierung der Spritzgussmaschine eine Sicherheitszuhaltung, eine Prozesszuhaltung oder ein Sicherheitslichtgitter mit Muting benötigt wird. Alle Einheiten können über einen M12-Stecker an die Sicherheitssteuerung angeschlossen werden. Sichere Schaltmatten oder Laserscanner können ebenfalls an dem Safety Simplifier angeschlossen und ausgewertet werden. So lässt sich auf einfache Weise der hintertretbare Bereich einer Spritzgussanlage absichern.

Sichere Drahtloskommunikation

Bis zu 16 Safety Simplifier können sicher und wireless verknüpft werden. Durch die standardmäßig implementierte Repeater-Funktion wird eine hohe Prozesssicherheit ermöglicht. Jeder einzelne Safety Simplifier teilt die verfügbaren Sicherheitsinformationen mit den anderen Geräten in seiner Reichweite. Zwei Module können auf einer Distanz bis 100m kommunizieren. Für längere Distanzen oder bei ungünstigen Umgebungsbedingungen können weitere Module als Repeater agieren oder eine kabelgebundene CAN-Verbindung verwendet werden. Auch Kombinationen aus Wireless und CAN sind realisierbar. Ein Safety Simplifier mit der integrierten Euromap-73/78-Schnittstelle führt alle Sicherheitsverknüpfungen der Anlage zur Spritzgussmaschine und fungiert dabei als Sicherheitssteuerung.

Empfehlungen der Redaktion

Konfigurationssoftware Simplifier Manager

Mit der kostenlosen Software Simplifier Manager lassen sich die benötigten Sicherheitsfunktionen einfach und übersichtlich per Drag&Drop programmieren. Funktionsbausteine für Nothalt, Sicherheitsschalter, Lichtvorhänge, Zweihandsteuerungen, Betriebsartenwahlschalter und viele weitere Anwendungen stehen standardmäßig zur Verfügung. Das erstelle Programm lässt sich wireless per SRM-Stick oder USB-Verbindung auf die Sicherheitssteuerung übertragen. Darüber hinaus ist auch ein Online-Modus zur Live-Diagnose verfügbar.

Anzeige