19.05.2020

Kabelmessumformer bieten zahlreiche Vorteile

Raus aus dem Fühlerkopf

Der Temperaturmessumformer dTrans T09 ist als sogenannter Kabelmessumformer konzipiert und wird in die Signalleitung integriert. Das bietet in vielen Anwendungen ganz konkrete Vorteile.

Autor: Rainer Staaf


Der Temperatur-Kabelmessumformer dTrans T09 zeichnet sich durch eine besonders hohe Schwing- und Schockfestigkeit aus.
Bild: Jumo GmbH & Co. KG

Egal, ob Temperatur-, Druck- oder Durchflussmessung - nur mit einem Sensor ist es in der Regel nicht getan. Es wird immer noch ein Messumformer benötigt, der das schwache Sensorsignal in ein normiertes, analoges Ausgangssignal umwandelt und es verstärkt, um einen höheren Signalpegel zu erreichen. Dadurch können die Messwerte sicher über längere Distanzen übertragen werden. Ganz klassisch sind diese Messumformer entweder in den Sensor integriert, z.B. in den Kopf eines Temperaturfühlers. Alternativ sind sie auch in Schaltschränken als Hutschienen-Geräte zu finden. Einen dritten Weg geht Jumo mit dem Temperaturmessumformer dTrans T09. Dieser ist als sogenannter Kabelmessumformer konzipiert und wird in die Signalleitung integriert, die vom Sensor zur Auswerteeinheit oder Steuerung führt. Durch die Montage im Kabel ist der dTrans T09 vom Temperatursensor abgesetzt und damit thermisch und mechanisch entkoppelt. Dadurch ist er von Prozesseinflüssen wie z.B. Schwingungen, Vibrationen Erschütterungen weitgehend isoliert und damit besonders robust und langlebig. Das Edelstahlgehäuse in Schutzart IP66, IP67 oder IP69 schützt außerdem vor äußeren mechanischen Einflüssen sowie Staub und Spritzwasser.

Der Kabelmessumformer verfügt über einen 4-Leiteranschluss für Widerstandsthermometer und ist mit einem Analogausgang (4 bis 20mA) oder einer IO-Link-Schnittstelle erhältlich. Im dTrans T09 können Pt100 oder Pt1000 Sensoren verwendet werden, der Anschluss erfolgt beidseitig durch Plug&Play mit M12-Steckern. Durch vorkonfektionierte Leitungen für die beidseitigen M12-Anschlüsse können zudem Verdrahtungsfehler vermieden und so Kosten bei der Montage und Wartung reduziert werden. Die Ausführung mit IO-Link-Schnittstelle optimiert Produktionsprozesse durch eine Kommunikation bis in die unterste Feldebene und bietet maximale Transparenz der Messwerte und Sensorzustände. Diese Schnittstelle beinhaltet ebenfalls einen Schaltausgang. So ist eine Temperaturmessung und -überwachung mit nur einem einzigen Gerät möglich. Mit dieser Variante können beispielsweise auch Anlagen bei einem kurzfristigem Stillstand digitalisiert werden. Durch die Plug&Play-Funktionalität eignet sich der Kabelmessumformer ideal zur Nachrüstung bestehender Anlagen wie z.B. Transformatoren, Kompressoren oder Hydraulikanlagen. Weitere Einsatzgebiete des dTrans T09 sind der Maschinen- und Anlagenbau über die Prozessindustrie bis zur Lebensmitteltechnologie.

Diversitäre Temperaturmessung

Seine Stärken kann der Kabelmessumformer in Kombination mit dem dicoTemp 100 ausspielen. Dies ist eine smarte Armatur, mit der eine diversitäreTemperaturmessung mit einem Thermostat oder Zeigerthermometer und einem Platin-Chip-Temperatursensor an nur einer Messstelle realisiert werden kann. Anwender können mit diesen Lösung bereits im Prozess eingebaute Geräte weiter an der gleichen Messstelle nutzen und zugleich funktional um eine elektrische Temperaturmessung erweitern. Die Kombination eines Platin-Chip-Temperatursensors mit einem Thermostat oder Zeigerthermometer in einer Armatur reduziert zudem den Planungs- und Installationsaufwand erheblich.

Anzeige