28.05.2020

Nord im Geschäftsjahr 2019



Getriebebau Nord hat 2019 seinen Umsatz auf 750Mio.€ gesteigert (2018: 700Mio.€). Investitionen laufen nach Unternehmensangaben wie geplant weiter. So baut Nord seine Bürokapazität im chinesischen Suzhou um 2.400m² aus. Am Standort Waunakee, USA, werden unter anderem die Industriegetriebemontage, Logistikflächen und die Lackierung erweitert. Im polnischen Wiechlice wurde ein neues Motorenwerk fertiggestellt. Auf rund 10.000m² gingen dort Motormontage und Statorfertigung in Betrieb. Im Werk Nowa Sól sollen bis Jahresende zusätzliche 10.000m² Fertigungs-, Montage- und Logistikflächen entstehen. Auch der Stammsitz in Bargteheide wird erweitert: Bis 2021 sind ein automatisches Kleinteilelager oder eine Logistikhalle geplant.

Empfehlungen der Redaktion