11.04.2006

Positionssensoren mit erhöhter Vibrations- und Schockfestigkeit



Positionssensoren mit erhöhter Vibrations- und Schockfestigkeit Die Umweltbedingungen während des Betriebs haben einen großen Einfluss auf die Funktionstüchtigkeit und Zuverlässigkeit von Maschinen und Anlagen. Deshalb stehen viele Ingenieure in Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen vor der oft schwierigen Aufgabe, ein besonderes Augenmerk auf die Widerstandsfähigkeit der einzelnen Komponenten gegen äußere Einflüsse zu legen. Insbesondere Stöße, Vibrationen und Erschütterungen verfälschen im industriellen oder mobilhydraulischen Einsatz oft das für die exakte Steuerung so wichtige Messergebnis. MTS Sensor Technologie hat sich mit dieser Problematik auseinandergesetzt und stellt zur Hannover Messe eine neue Variante der Temposonics Positionssensoren mit erhöhter Vibrations- und Schockfestigkeit auf den Markt. Die Verwendung von Torsionswellen und eines nur auf Torsionsimpulsen reagierenden Empfängersystems bringt den Vorteil einer großen Vibrationsunempfindlichkeit. Die neuen Ausführungen der Temposonics Positionssensoren für extreme Beanspruchung ermöglichen über die bereits hohe Belastbarkeit der Standardausführung hinaus eine Schwingungsbeanspruchung von 30g bei einem Beschleunigungsrauschen von 20Hz bis 5kHz sowie eine Einzelschockbelastung bis 100g - ohne Beeinflussung der Qualität des Messsignals. Die Unempfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen beruht auf der Verbesserung des Wellenleiters, dem Messelement und Herzstück der magnetostriktiven Messtechnologie. Auch unter Hochdruck arbeiten Temposonics präzise und zuverlässig. Geschützt durch Integration in ein speziell verstärktes Edelstahlrohr können die neuen druckfesten Sensoren der R- und M-Serie nun auch bei einem Betriebsdruck bis 800bar und Spitzendruck

Empfehlungen der Redaktion


 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie  GmbH & CO. KG
LTN Servotechnik GmbH - November 2019