24.08.2006

Ethernet/IP-Buskoppler



Der Buskoppler BK9105 von Beckhoff fungiert in einem Ethernet/IP-Netzwerk als Slave und unterstützt 10MBit/s- und 100MBit/s-Ethernet. Der Koppler verfügt über einen zweifach Ethernet-Switch und er-möglicht einen flexiblen Topologieaufbau. Die beiden Ports sind auf RJ45-Buchsen geführt. Damit können die E/A-Stationen anstatt in der klassischen Sterntopologie als Linientopologie aufgebaut werden. Der Verdrahtungsaufwand wird hierdurch bei vielen Anwendungen vereinfacht, und die Kabelkosten werden reduziert. Der EtherNet/IP-Buskoppler kann über verschiedene Mechanismen adressiert werden, z.B. über einen BootP- oder DHCP-Server. Mit diesen kann man u.a. die Adress­anfrage des Buskopplers abschalten und die IP-Adresse permanent speichern. Zusätzlich ist es möglich, den Buskoppler manuell oder über die Dip-Schalter zu adressieren. Über zwölf verschiedene LEDs erhält der Anwender weitere Diagnoseinformationen ohne zusätzliches Tool: von der einfachen Spannungsanzeige, dem Zustand der Ethernet-Ports sowie vielfältigen Informationen über den Verbindungsaufbau bis zum Zustand der EtherNet/IP-Kommunikation.

Empfehlungen der Redaktion


 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie  GmbH & CO. KG
LTN Servotechnik GmbH - November 2019