09.11.2006

EtherCAT-Buskoppler für Beckhoff-Busklemmensystem



Das EtherCAT-Protokoll ermöglicht es - aufgrund seiner hohen Übertragungsgeschwindigkeit und Synchronität - auch mit einer einfachen CPU im EtherCAT-Mas­terleistungsfähige Steuerungen zu betreiben. Über den EtherCAT-Bus-koppler BK1120 kann sich die Steuerung den Zugang auf 200 verschiedene E/A-Klemmen erschließen. Industrial-Ethernet ist schon lange in der elektronischen Reihenklemme angekommen. Beckhoff bietet dem EtherCAT-Anwender mit dem Busklemmen- und EtherCAT-Klemmensystem zwei E/A-Systeme. Laut Hersteller sind die EtherCAT-Klemmen für die hohe Performance und die flexible Topologie von EtherCAT ausgelegt. Im Unterschied zu den Busklemmen, bei denen das Feldbussignal im ­Bus­koppler auf den internen, feldbusunabhängigen Klemmenbus umgesetzt wird, bleibt das EtherCAT-Protokoll bis zur einzelnen Klemme vollständig erhalten. Die Durchgängigkeit zum Beckhoff-Busklemmensystem wird durch den EtherCAT-Buskoppler gewährleistet. Damit stehen dem schnellen Echtzeit-Ethernet-System auch die Busklemmen mit über 200 verschiedenen Signaltypen, inklusive Safety-Funktionen, zur Verfügung.

SPS/IPC/DRIVES: Halle 7, Stand 406


Empfehlungen der Redaktion