03.09.2013

Buchvorstellung

2025
So arbeiten wir in der Zukunft

Was heute für viele Menschen wie eine Erlösung klingt, ist in Wahrheit eine der größten Herausforderungen der Zukunft: Experten sagen aufgrund demografischer Umbrüche in den kommenden Jahren die Vollbeschäftigung für Deutschland voraus. Was noch niemand ahnt: Die Vollbeschäftigung könnte zu einem größeren Problem werden, als es heute die Arbeitslosigkeit ist! Trendforscher Sven Gábor Jánszky und Bildungsforschungs-Experte Prof. Lothar Abicht befassen sich in ihrem neuen Buch '2025 - So arbeiten wir in der Zukunft' mit eben jenen Problemen der künftigen Arbeitswelt und zeigen Lösungswege auf. Es ist weder Science-Fiction noch Wahrsagerei. Es ist die bereits heute beginnende Realität unserer Zukunft.


Bild 1: Sven Gàbor Jánszky gilt als Deutschlands innovativster Trendforscher und beschäftigt sich in seinem aktuellen Buch mit den gravierenden Veränderungen in der künftigen Arbeitswelt.
Bild: 2b Ahead ThinkTank GmbH

Die Autoren berichten von Jobnomaden, von Projektarbeitern, die nicht nur häufig ihren Arbeitgeber wechseln, sondern beinahe ebenso häufig die Region, in der sie auf der Welt gerade arbeiten. Diese Jobnomaden werden bis zu 40% der arbeitenden Bevölkerung ausmachen, wie Experten schon heute errechnen. Ihnen geht es nicht darum, in der Hierarchie eines Unternehmens aufzusteigen. Ihnen geht es um die persönliche Herausforderung, den größeren Sinn eines Projekts und darum, mit wem sie zusammenarbeiten. Diese 40% der arbeitenden Bevölkerung vernachlässigt die Arbeitsmarktpolitik heute völlig! Sven Gábor Jánszky, Direktor des Trendforschungsinstituts 2b Ahead ThinkTank, und Prof. Lothar Abicht vom Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung haben sich intensiv mit den kommenden Herausforderungen auseinandergesetzt: Kritisch, schonungslos, offen. Herausgekommen ist mit '2025 - So arbeiten wir in der Zukunft' ein Buch, das nicht nur durch seine faszinierende Darstellung der kommenden Arbeitswelt herausragt, sondern dem Leser konkrete Wege aufzeigt, sich bereits heute richtig mit den künftigen Herausforderungen auseinanderzusetzen.

Provokante These

Jánszky und Abicht schildern dem Leser eine Welt, in der sich qualifizierte Arbeitssuchende zwischen fünf bis zehn Jobangeboten entscheiden müssen. Und sie stellen im Zuge dessen eine provokante These auf. "Möglicherweise ist die angekündigte Vollbeschäftigung für das Funktionieren unserer Gesellschaft im Jahr 2025 schlimmer als die heutige Arbeitslosigkeit", sagt der renommierte Trendforscher Jánszky. Denn: In der Arbeitswelt des Jahres 2025 steht die Frage im Vordergrund, wie Potenziale von Erwerbslosen für die Deckung des Fachkräftebedarfs erschlossen werden können. Diese Qualifizierungsmaßnahmen werden Unsummen verschlingen. Auch die Struktur der Unternehmen wird sich drastisch ändern. Der Leser taucht in eine Welt ein, in der Unternehmen nur noch Schlüsselpositionen mit fest angestellten Mitarbeitern besetzen. Die Qualität ihrer Produkte wird dadurch jedoch keineswegs schlechter. Er lernt Unternehmen kennen, die sich als Caring Companies bezeichnen und die ihre Mitarbeiter fast schon hofieren. So verrückt das heute klingt: Die Jobs werden sich den Menschen anpassen! Warum beide Modelle funktionieren, schildern die Autoren detailliert und anschaulich in ihrem Buch, das sowohl Strategieratgeber für Manager ist als auch eine Anleitung für das künftige Leben für jeden Einzelnen.

Weitere Themen im Buch:

  • • Warum die fortschreitende Digitalisierung größeres Vertrauen schafft
  • • Warum wir nicht mehr richtig krank werden
  • • Warum wir länger arbeiten wollen
  • • Welche Führung die Unternehmen der Zukunft brauchen

Das Buch von Jánszky und Abicht ist keine dröge Aufzählung von Management-Weisheiten. Es ist auch kein besserwisserisches Manifest zweier Forscher. Vielmehr beruhen die dort geschilderten Erkenntnisse auf sich heute bereits klar abzeichnenden Fakten. Die umwälzenden Veränderungen haben bereits begonnen.

Informationen zum Buch

Sven Gábor Jánszky, Lothar Abicht

2025 - So arbeiten wir in der Zukunft

Goldegg Verlag 2013

Gebundene Ausgabe, 272 Seiten

ISBN: 978-3-902903-05-1 / Preis 24,90 Euro

ISBN E-Book: 978-3-902903-06-8 / Preis 9,95 Euro

Anzeige