17.12.2014

Energy Assist Unit nutzt wiedereingespeiste Energie und kappt Energiespitzen



Die Energy Assist Unit von Mitsubishi Electric stellt eine besonders effektive Möglichkeit dar, regenerative Energie von Servomotoren größer 30kW intelligent in die Anlage zurück zu speisen und Energiespitzen deutlich zu reduzieren.
Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Mit der neuen Energy Assist Unit stellte Mitsubishi Electric auf der SPS IPC Drives erstmals eine besondere Möglichkeit vor, regenerative Energie von Servomotoren größer 30kW intelligent in die Anlage zurückzuspeisen und Energiespitzen zu reduzieren. Die Lösung ist geeignet, um Energie- und Kosteneinsparpotenziale bei Maschinen mit hohem Energieaufwand zu erschließen. Die Energy Assist Unit befindet sich als separate Komponente zwischen Versorgungsgerät und Wechselrichter des Servosystems und nimmt die regenerative Energie auf, die beim Abbremsen eines Servomotors entsteht. Dabei erkennt das System den regenerativen Strom als solchen und speichert ihn in der Kondensatorbank. Bei Bedarf macht die Einheit die gespeicherte Energie nutzbar, indem sie sie unterstützend an den Wechselrichter zurückspeist.

Empfehlungen der Redaktion