Siemens AG



31.07.2014

Siemens mit starkem Quartalsergebnis im Sektor Industry


Im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2014 hat Siemens in den meisten Bereichen starke Ergebnisse erzielt, die jedoch von Herausforderungen im Sektor Energy beeinträchtigt wurden. Der Gewinn nach Steuern stieg von 1,1Mrd.€ im Vorjahreszeitraum auf 1,4Mrd.€ an. Das berichtete Siemens am Donnerstag anlässlich der Vorstellung der Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2013/2014.

Der starke Euro habe die Entwicklung von Auftragseingang und Umsatzerlösen beeinträchtigt. Auf organischer Basis, also ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte, seien die Umsatzerlöse um 1% auf 17,9Mrd.€ gestiegen und der Auftragseingang im Vorjahresvergleich stabil bei 19,4Mrd.€ geblieben.

Mit einem Ergebnis von 548Mio.€ nach 363Mio.€ im Vorjahreszeitraum habe der Sektor Industry den größten Beitrag zum Ergebnis Summe Sektoren beigetragen. Auf vergleichbarer Basis seien die Umsatzerlöse im Sektor Industry um 3% und der Auftragseingang um 5% gestiegen.

Im Sektor Energy seien Umsatzerlöse um 2% auf 405Mio.€ zurück gegangenen. Das Ergebnis des Quartals sei zudem durch anhaltende Herausforderungen bei der Profitabilität innerhalb des Sektors beeinträchtigt worden, insbesondere bei Power Transmission.

Der Sektor Infrastructure & Cities habe im dritten Quartal eine solide Performance mit einem Ergebnisbeitrag von 350Mio.€ geliefert, mit Ergebniszuwächsen in allen Geschäften des Sektors.

Das Ergebnis von Healthcare sei im dritten Quartal auf 436Mio.€ zurück gegangen. Auf vergleichbarer Basis nahmen die Umsatzerlöse bei Healthcare um ein 1% ab, der Auftragseingang legte um 2% zu.

Siemens bestätige seine Prognose für das Geschäftsjahr 2014. Das Unternehmen erwartet, dass die Umsatzerlöse auf organischer Basis auf dem Vorjahresniveau bleiben und mit einem über den Umsatzerlösen liegenden Auftragseingang ein Book-to-Bill-Verhältnis von über 1 erreicht wird.

Siemens AG

zur Website 

31.01.2019

Siemens: Starker Auftragseingang setzt sich 2019 fort

mehr...

19.11.2018

Siemens schließt 2018 mit +2%

mehr...

15.11.2018

Zusammenschluss von Siemens und Aruba

mehr...

Bitte treffen Sie Ihre Auswahl