Traeger Industry Components GmbH



S5-LAN++ Industrial Ethernet - TCP/IP für jede SIMATIC-S5 über die PG-Schnittstelle

mit WinCC Flexible per S7 TCP/IP an die S5

S5-LAN
 S5-LAN++ mit S7/TCP/IP
  • mit WinCC Flexible (z.B MP377, TP177B ) über S7-TCP/IP an die Simatic S5 (CP-343-1 kompatibel)
  • Datenaustausch zwischen S5 und S7 über TCP/IP (RFC1006)
  • jede SIMATIC - S5 ans Ethernet, schnellste Installation ins Netzwerk
  • Lesen- und schreiben der S5-Daten (E,A,M,DB,Z,T) per TCP/IP, ideal für Prozessvisualisierung
  • Programmieren mit STEP 5 über Ethernet
  • Fernwarten der S5 per TCP/IP
  • gleichzeitiges Programmieren und Visualisieren (Multiplexerfunktion integriert)
  • offengelegtes TCP/IP-Protokoll (S5-LAN-LINK)
  • Treiber-DLL für Windows verfügbar (VC++, C#,VB.net, VB 8.00, Delphi, Excel)

 

Telerouter

TeleRouter
 Router für SPS-Fernwartung

ProfiNet - Einwahlrouter
S7 Teleservice IE / PN

TeleRouter ist ein skalierbarer Router mit 4 x LAN - Switch-Port, 1 x WAN Port. Optional kann ein Analog- oder ISDN-Modem installiert sein.
Über das integrierte WEB-Interface lässt sich TeleRouter konfigurieren und bedienen. TeleRouter erlaubt die Fernwartung sowie die Verbindung von SPS, S7, ProfiNet-Netzwerken auf einfachste Weise. In der Standardversion kann eine Zugriff per Internet (PPPoE), VPN auf die Anlage erfolgen. Mit wenigen Handgriffen ist das System lauffähig. Mit Installation eines Analog- oder ISDN-Modems ist das Gerät auch als Einwahl- / Dialin-Router einsatzfähig. Im WEB-Interface kann der Benutzer über das integrierte Telefonbuch, VPN-Teilnehmerbuch komfortable und schnell die Verbindung zu seinem Kunden herstellen. Der Anwender kann mit etlichen Module kann die Funktion des TeleRouters seinen Anforderungen anpassen. Jedem Port (WAN/LAN) können bereits in der Standardversion bis zu drei verschieden IP-Adressen / Subnetze zugewiesen werden. Das erlaubt auf einfachstem Weg ein umfangreiches Routing auf mehrere Anlagennetzwerke.

Herr Alois Träger

Telefon: 0961 48 23 00

Fax: 0961 48 23 0 20

www.traeger.de

E-Mail: a.traeger@traeger.de

07.02.2012

TeleRouter - Ethernetgateway - Einwahlrouter

mehr...

Fachartikel

Herausforderung: heterogene Fabrikanlage
SPS-MAGAZIN 11/ 2017 inMOTION

Durch die Zusammenarbeit zwischen Soft Rock Technologies und Traeger werden die Anforderungen für jedes Projekt schnell umgesetzt. Auch alte Maschinenparks können so ohne großen Aufwand an aktuelle Standards angepasst werden. "Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Automatisierungssysteme und Produktionsmaschinen an Standard-ME-Systeme anzubinden", erklärt Wilhelm Sche...

OPC UA für alle
SPS-MAGAZIN 7/ 2017 Steuerungstechnik

Egal ob SPS, CNC, MES oder Datenbanken: Im Zuge der Smart Factory gilt es alle Systeme und Instanzen im Unternehmen miteinander zu vernetzen. Die Anhebung von Daten heterogener Systeme auf OPC-UA-Standard - sowohl auf der Produktions- als auch auf der IT-Ebene - kann hierbei eine schnelle und kostengünstige Basis schaffen. Neue Maschinen und Bestandsanlagen lassen sich a...

Matlab goes Simatic S7
inMOTION SPS-MAGAZIN 11 2015

Die Firma Traeger Industry Components liefert mit IP-S7-Link .Net Advanced eine Toolbox für Matlab, die sich nahtlos ins System integriert und komfortablen Zugriff auf sämtliche Daten der S7-Steuerung ermöglicht. Die Adressierung der Variablen erfolgt dabei gemäß IEC61131-3. Beispielsweise könnte ein Datenbaustein in der SPS zur Simulation des gesamten Prozesseingan...

Zugriffschutz für Simatic S7
Sichere Automation SPS-MAGAZIN 5 2013

Ziel ist es, beim Zugriff auf die Daten einer Simatic-S7 300/300/200 Sicherheit und Ordnung in das System zu bringen. Die S7 macht keinen Unterschied zwischen internen und externen Prozessdatenbereichen. Prozessdaten sind meist in Datenbausteinen (DB) abgelegt. Folgende einfache Anwendung soll die Problematik erläutern: ...

Simatic S7 in Gefahr
Sichere Automation SPS-MAGAZIN 4 2013

Das Stuxnet-Virus ist von hoher Komplexität. Wie bekannt wurde, hat es 'Stuxnet' nur auf bestimmte Maschinen abgesehen. Leider hat sich dadurch die Meinung gebildet, dass ein Angriff auf die SPS nur mit sehr hochentwickelten Schadprogrammen möglich ist. Im Folgendem möchte ich erläutern, warum das nicht so ist. Aus meiner Erfahrung ist mir bekannt, dass oftmals in Fir...