May
24
2017

VDMA-AK Machine Learning

Machine Learning, ein Teilbereich der Künstlichen Intelligenz, ermöglicht die effiziente Beherrschung von Big Data, insbesondere in der Industrie-4.0-Welt: Systeme finden damit selbständig Strukturen in Datenströmen, lernen daraus und können sich sogar eigenständig umprogrammieren. Machine Learning sorgt dafür, dass Software und Informatik immer stärker zum maßgeblichen Innovationstreiber im Maschinenbau werden. Auf Beschluss des Vorstandes des Fachverbands Software und Digitalisierung will der VDMA das Thema nun in einem eigenen Arbeitskreis vorantreiben. Designierter Sprecher des Arbeitskreises ist Matthias Dietel, Focal Point Industrie 4.0, IBM Germany Lab und Mitglied des Fachverbands-Vorstandes. Aktuell sind 375 Mitglieder im Fachverband Software und Digitalisierung tätig. „Machine Learning findet Einzug in unseren Alltag und deshalb sollten wir auch den Maschinenbau für den Einsatz der Künstlichen Intelligenz befähigen. Attraktive neue Märkte in der Datenanalyse und Cognitive Computing mit zweistelligem Wachstumspotenzial tun sich für den Maschinenbau auf“, sagte Dietel. Der Arbeitskreis will Anbieter und Anwender zusammenbringen und die Nutzung von Machine Learning im industriellen Umfeld in den Mittelpunkt stellen. Die Anwendungsbereiche von Machine Learning sind vielfältig, prominente Beispiele sind Predictive Maintenance, industrielle Bildverarbeitung und Robotersteuerungen aber auch die Logistik innerhalb und außerhalb der Fabrik.



www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion