Jul
03
2017

Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller weiter im Aufwind

Die Kunststoff- und Gummimaschinenbauer aus Deutschland rechnen für das aktuelle Jahr mit einer Steigerung der Umsätze um real 4%. Für das Jahr 2018 wird ein Plus von 3% prognostiziert. „Ausschlaggebend war die äußerst erfreuliche Entwicklung auf den Auslandsmärkten speziell im 2. Halbjahr 2016“, sagt Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbands. Der Auslandsumsatz legte in diesem Zeitraum kräftig zu, sodass sich für das Gesamtjahr 2016 ein Exportzuwachs von 5,1% errechnet. Der deutsche Produktionswert stieg um 6% auf 7,4Mrd.€. Nach drei Jahren des Rückgangs werden voraussichtlich auch die Exporte nach China im Gesamtjahr 2017 wieder wachsen, so die Prognose. Die Exporte in die USA als wichtigstes Absatzland für deutsche Kunststoff- und Gummimaschinen blieben im 1. Quartal 2017 stabil auf hohem Niveau. Weiteres starkes Wachstum (+58,3%) konnte in Mexiko, dem drittwichtigsten Absatzland, sowie in Südkorea (+44,6%) verzeichnet werden. In Großbritannien fielen die Exporte im 1. Quartal um 31%. Im Gesamtjahr 2016 konnte das deutsche Exportvolumen auf 4,9Mrd.€ gesteigert werden. Der deutsche Anteil am globalen Handel mit Kunststoff- und Gummimaschinen wuchs auf 22,8%. Der chinesische Anteil dagegen fiel auf 14,7%. #BILD#
Bild: VDMA e.V.
Bild: VDMA e.V.



www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion





 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079