Nov
17
2017

Deutsche Elektronikproduktion erwartet +14%

Die deutschen Hersteller für die Elektronikproduktion erwarten für das laufende Jahr im Durchschnitt ein Umsatzplus von 14,3%. Damit wird das Rekordjahr 2014 übertroffen (10% Umsatzwachstum). Dies ist das Ergebnis der aktuellen VDMA-Geschäftsklimaumfrage zur Productronic. Deutschland ist mit knapp 30% der größte Abnehmer für die Produkte des Elektronikmaschinenbaus. Knapp dahinter kommt Europa mit 29% – gefolgt von Asien mit 24%. Für 2018 liegen die durchschnittlichen Umsatzerwartungen der Firmen bei einem Plus von 6,7%. Die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung treibe die positive Geschäftsentwicklung voran. Dabei gebe es ein großes Marktpotenzial für eine Vielzahl elektronischer Bauteile – beispielsweise Sensoren. 88% der Firmen konzentrieren sich bei ihrer mittelfristigen  Wachstumsstrategie auf einen Ausbau der Marktanteile. Knapp 40% setzen auf Effizienzsteigerungen in Produktion, Logistik und Personal – 30% auf eine Ausweitung des Produkt- und Serviceportfolios zur Absatzsteigerung. Die Fachabteilung Productronic im VDMA repräsentiert mit rund 75 Mitgliedern die gesamte Prozesskette der Elektronikproduktion. Die Mitglieder fertigen Maschinen, Anlagen, Materialien und Komponenten, mit denen ein breites Spektrum von Elektronikprodukten hergestellt wird, z.B. Halbleiter, Leiterplatten und elektronische Baugruppen, Flachdisplays, Datenspeicher, Photovoltaikzellen und elektrische Energiespeicher.



www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion





 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079