Jan
25
2018

Bender erhält UL Functional Safety Mark für Isolationsüberwachungsgeräte

Die Bender-Isolationsüberwachungsgeräte der Serie IsoPV1685 für ungeerdete DC-Netze bis 1500V in Photovoltaik-Anlagen erhielten ein Functional-Safety-Prüfzeichen von UL (Underwriters Laboratories). Damit wird ihnen bescheinigt, dass sie den Anforderungen sowohl im Sinne des UL Listed-Prüfzeichens als auch im Hinblick auf ihre funktionale Sicherheit entsprechen. Ein fehlerhaftes oder nicht funktionierendes Isolationsüberwachungsgerät kann dazu führen, dass ein Photovoltaik-Kraftwerk unbemerkt in einen kritischen Betriebszustand gerät. Das Starten eines Zentralwechselrichters auf einen vorhandenen Doppelerdschluss führt erfahrungsgemäß zur Zerstörung des Zentralwechselrichters und somit auch zum Ausfall des gesamten Photovoltaik-Kraftwerks. Je größer der Beitrag großer PV-Felder im Gesamtstromangebot einer Region ist, desto kritischer ist der spontane Ausfall. UL, ein weltweit unabhängig agierendes Unternehmen, das sich der Erforschung und Verbesserung von Sicherheit widmet, testet und bewertet Produkte für den Einsatz in sicherheitskritischen Anwendungen seit den 90er-Jahren. Seit 2010 bietet UL die Zertifizierung der funktionalen Sicherheit mit Kennzeichnung durch das UL Functional Safety Mark an. Im Verlauf der Zertifizierungstests für funktionale Sicherheit bewertet UL die Einhaltung aller für ein Produkt relevanten Normen und Standards in Bezug auf Zuverlässigkeit und Wirksamkeit sicherheitstechnischer Systeme. Hierbei werden sämtliche sicherheitsrelevante Kontrollsysteme und die Sicherheitssoftware des Prüfgegenstandes betrachtet. Der Bewertungsprozess beinhaltet auch die Evaluierung von Software, Hardware, Umweltfaktoren und den vorhanden Prozessen im Produktlebenszyklus unter dem Gesichtspunkt der funktionalen Sicherheit. #BILD#
Bild: UL LLC
Bild: UL LLC



www.bender.de

Empfehlungen der Redaktion