Mar
21
2018

VDMA-Podiumsdiskussion: Embedded Vision

\'Migration from PC to Embedded & from Embedded to Vision\' lautete am 28. Februar der Titel einer VDMA-Podiumsdiskussion auf der Messe Embedded World in Nürnberg. Das Thema Embedded Vision ist nach Ansicht der Diskussionsteilnehmer ein vielversprechender Megatrend. In der Automatisierungsindustrie hat sich die Technologie in den vergangenen Jahren bereits als fester Bestandteil der Automatisierung etablieren können. Für Anwendungen im Alltag ist sie hingegen häufig zu teuer. Diese Situation ändert sich derzeit mit einer hohen Dynamik: "Embedded Vision hat das Potenzial, die Kosten von Bildverarbeitungssystemen drastisch zu senken, und könnte Maschinen unseres täglichen Lebens das Sehen beibringen", betonte beispielsweise Arndt Bake, Chief Marketing Officer bei Basler. Die Verfügbarkeit leistungsfähiger Hard- und Software zu wettbewerbsfähigen Preisen und das wachsende Know-how von Anwendern werden den Einsatz von Embedded-Vision-Systemen in naher Zukunft noch deutlich beschleunigen, so das Fazit der Diskussion. Einen Mitschnitt der Diskussion, Statements der teilnehmenden Experten sowie weitere Informationen finden Sie auf der Webseite.
Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH



ibv.vdma.org/viewer/-/article/render/25022834

Empfehlungen der Redaktion