Oct
20
2018

Hima erzielt 123Mio.€ Umsatz im Geschäftsjahr 2017

Die Hima-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 123Mio.€ erzielt und bewegt sich damit auf Vorjahresniveau. Die Verkaufserlöse gingen zwar aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen in der Prozessindustrie, insbesondere im Öl- und Gasbereich, im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück (-2,3%), der Auftragseingang konnte aber um 5,3% gesteigert werden. Während das Unternehmen im Segment Process mit der Investitionszurückhaltung der Branche zu kämpfen hatte, verzeichnete der Safety-Spezialist im Bahngeschäft ein zweistelliges Wachstum. „Der Rohölpreis hat sich im Vergleich zu den Vorjahren etwas erholt, dennoch war 2017 noch immer eine Investitionszurückhaltung der erdölfördernden Unternehmen zu beobachten. Das hatte auch Auswirkungen auf unser Geschäftsergebnis“, sagt Steffen Philipp, Geschäftsführender Gesellschafter der HIMA-Gruppe. „Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, uns in diesem schwierigen Umfeld zu behaupten“, so Philipp. Hima ist neue strategische Partnerschaften eingegangen und hat mit dem Direktvertrieb in Großbritannien und Irland begonnen. Statt über einen Systemintegrator haben Kunden dort jetzt direkten Zugang zum Lösungs- und Serviceangebot des Anbieters.
Bild: Hima Paul Hildebrandt GmbH
Bild: Hima Paul Hildebrandt GmbH



www.hima.de

Empfehlungen der Redaktion