Feb
12
2019

Besucher- und Ausstelleranalyse SPS IPC Drives 2018

Zum 29. Mal öffnete die SPS IPC Drives Ende November ihre Tore. Insgesamt 1.631 Aussteller präsentierten ihre aktuellen Produkte und Lösungen einem hochqualifizierten Fachpublikum und informierten zusätzlich mit Produktpräsentationen und Fachvorträgen über Neuheiten und Trends. „Wir bekommen hier permanent Impulse und führen detaillierte Gespräche. Die Besucher tauchen ganz tief in unsere Produkte ein und bringen Vorschläge mit – daraus entwickelt sich dann ein fruchtbarer Dialog. Diese Messe bedeutet für uns, das Ohr an den Markt zu halten“, fasst Dirk Miller, Executive Vice President Marketing, Rittal GmbH & Co. KG, zusammen. Die Analyse der Messeergebnisse zeigt deutlich, dass die Fachmesse international von großer Bedeutung ist: Aussteller aus insgesamt 45 Länder beteiligten sich mit einem Messeauftritt. Die meisten Aussteller kamen neben Deutschland aus Italien, China, den USA, Schweiz und Österreich. Die 65.700 Besucher verteilen sich auf 82 Länder, der Anteil der ausländischen Besucher erhöhte sich auf 28% (2017: 27%).  Die Fachbesucher kamen mit dem vorrangigen Ziel auf die Messe, sich vor Ort über Produktneuheiten und Trends zu informieren und mit anderen Experten auszutauschen. 94% der Besucher gaben an, die Messe weiterzuempfehlen und ebenfalls 94% planen, die Veranstaltung 2019 erneut zu besuchen. Horst Fritz, Geschäftsführer von Fritz Automation, erklärt als Besucher 2018: „Für jeden Automatisierer ist der Besuch der SPS IPC Drives jährliches Pflichtprogramm. Produkte zum Anfassen, persönlicher Kontakt, Überblick über den Markt, darin ist diese Messe unschlagbar.“  Weitere Ergebnisse der Messeanalyse finden INteressierte auf der Homepage des Veranstalters Mesago.
Bild: ©Mathias Kutt/Mesago Messe Frankfurt GmbH
Bild: ©Mathias Kutt/Mesago Messe Frankfurt GmbH



www.mesago.de/sps

Empfehlungen der Redaktion