Apr
03
2019

Maschinenbau im Februar: Ausland zieht Bestellungen ins Minus

Der Auftragseingang im Maschinenbau verliert an Fahrt. Im Februar verfehlten die Bestellungen ihr Vorjahresniveau um real 10%. Das war der dritte monatliche Rückgang in Folge. „Die Konjunktur im Maschinenbau schwächt sich ab, die vielen politischen Belastungen insbesondere im internationalen Geschäft zeigen Wirkung“, sagte VDMA-Finanzexperte Dr. Ralph Wiechers. Ursächlich für das Minus im Februar war ein starker Rückgang der Bestellungen aus dem Ausland um 16%. Aus dem Euroraum kamen 14% weniger Aufträge, die Nicht-Euro-Länder lagen um 16% unter dem Vorjahr. „Das Bestellplus von 2% im Inland konnte die Auslandsschwäche nicht kompensieren, weil auch hier die Belastungen steigen, etwa durch die Strukturänderungen in der Autoindustrie“, erläuterte Wiechers.  Im Drei-Monats-Vergleich Dezember 2018 bis Februar 2019 lagen die Bestellungen insgesamt um real 10% unter dem Vorjahreswert. Während die Inlandsbestellungen um 2% sanken, gingen die Auftragseingänge aus dem Ausland um 13% zurück. Die Bestellungen aus dem Euroraum gaben um 19% nach, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 11% weniger Aufträge.



www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion