Jun
04
2019

Schunk investiert 85Mio.€ in seine Fertigungsstandorte

Schunk will rund 85Mio.€ bis Mitte 2020 in die Standorte Brackenheim-Hausen, Mengen, St. Georgen und Morrisville/USA fließen lassen. Den Anfang macht das US-amerikanische Werk im Bundesstaat North Carolina. Insgesamt fast 10Mio.€ hat sich das Unternehmen den Ausbau des Standorts kosten lassen. Hinzu kommen 40Mio.€ am Zentrum für Greifsysteme in Brackenheim-Hausen. Die Erweiterung umfasst hier eine Fläche von 22.000m². Weitere 30Mio.€ investiert das Unternehmen am Zentrum für Drehtechnik und stationäre Spannsysteme in Mengen. Hier kommen 12.000m² für Produktion, Forschung und Entwicklung hinzu. 5Mio.€ wurden am Standort St. Georgen im Schwarzwald investiert, wo die Produktionsfläche mit 4.200m² verdoppelt wurde.



www.schunk.de

Empfehlungen der Redaktion