Jun
07
2019

Deutsche Elektroindustrie mit gedämpfter Konjunktur

Im April 2019 hat die deutsche Elektroindustrie insgesamt 7% weniger Bestellungen erhalten als ein Jahr zuvor. Die Aufträge aus dem Inland gingen um 8% zurück, die aus dem Ausland um 6,2%. Während die Bestellungen aus dem Euroraum im April um 2,8% gegenüber Vorjahr nachgaben, fielen die Auftragseingänge aus Drittländern deutlich stärker um 8,1%. Im Zeitraum von Januar bis einschließlich April verfehlten die Bestellungen ihren entsprechenden Vorjahreswert um 1,8%. Hier sanken die Auslandsbestellungen stärker (-2,9%) als die aus dem Inland (-0,5%). Die Nachfrage von Kunden aus der Eurozone lag in den ersten vier Monaten dieses Jahres 1,9% unter Vorjahr. Geschäftspartner aus Drittländern bestellten 3,5% weniger. Die preisbereinigte Produktion blieb im April 1,7% unter Vorjahr. Von Januar bis April lag der aggregierte Branchenoutput 2,2% unter seinem entsprechenden Vorjahreswert. „Zudem haben die Elektrounternehmen ihre Produktionspläne im Mai deutlich abwärts revidiert. Hier fiel der Saldo aus Firmen, die ihren Output in den nächsten drei Monaten erhöhen bzw. senken wollen, von plus zehn auf jetzt minus einen Prozentpunkt“, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. Mit 15,1Mrd.€ lag der Umsatz der deutschen Elektroindustrie im April nur unwesentlich höher als vor einem Jahr (+0,1%). Während die Inlandserlöse um 0,9% auf 7,1Mrd.€ zurückgingen, stiegen die Auslandserlöse um 1% auf 8Mrd.€. In den ersten vier Monaten des Jahres nahm der aggregierte Branchenumsatz um 1% gegenüber Vorjahr auf 62,6Mrd.€ zu. Hier wurden mit Inlandskunden 29,5Mrd.€ erlöst (+0,8%) und mit Auslandskunden 33,1Mrd.€ (+1,3%). Aktuell hat die deutsche Elektroindustrie 888.400 Beschäftigte im Inland. Allein im vergangenen Jahr wurden 22.000 neue Jobs geschaffen.
Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen
Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen



www.zvei.org

Empfehlungen der Redaktion





 
Beckhoff Banner: 190722_Beckhoff_wb109_EtherCAT-Messtechnikmodule_EK11-18G_160x600_ID2079