Feb
13
2020

Bühler verzeichnet 2019 stabilen Umsatz

2019 blieb der Umsatz von Bühler mit umgerechnet ca. 3,1Mrd.€ stabil, während der Auftragseingang um 4,6% auf umgerechnet ca. 2,9Mrd.€ zurückging. Aufgrund der hohen Volatilität in einigen Schlüsselmärkten des Unternehmens verlief die Geschäftsentwicklung in den Segmenten sehr unterschiedlich. Die Nahrungs- und Futtermittelmärkte verbuchten eine beständige Nachfrage. Die Automobil-, Unterhaltungselektronik- und Architekturglasindustrien hingegen waren rückläufig. Somit stieg der Auftragseingang für Grains & Food um 5,2%, für Consumer Foods ging er leicht zurück (–1,7%), Advanced Materials musste einen Rückgang des Auftragseingangs um 32,2% hinnehmen. Beim Umsatz zeigte sich Grains & Food stabil (+0,9%). Consumer Foods steigerte seinen Umsatz um 2,5%. Der Umsatz von Advanced Materials ging um 8% zurück. Während Asien und Europa im letzten Jahr die Wachstumstreiber waren, übernahmen 2019 Nordamerika sowie der Mittlere Osten und Afrika diese Rolle. Erstmals seit Jahren verzeichnete Bühler in China einen Stillstand. 2019 steigerte Bühler die Ausgaben in Forschung und Entwicklung auf ein Rekordniveau von umgerechnet ca. 140Mio.€. Für das Jahr 2020 plant das Unternehmen eine stabile und positive Geschäftsentwicklung.
Bild: Bühler AG
Bild: Bühler AG



www.buehlermotor.de

Empfehlungen der Redaktion