Apr
29
2020

Aktuelle ABB-Geschäftszahlen

Die Covid19-Pandemie hat bei ABB im ersten Quartal in allen Geschäftsbereichen den Umsatz und operative Margen beeinträchtigt. Der Umsatz ging um 9% auf 6,2Mrd.US$ zurück. Besonders stark betroffen war das Geschäft mit der Automobil- und Zulieferindustrie. Der Auftragseingang sank um 4% auf 7,3Mrd.US$. Das Auftragswachstum setzte sich laut CEO Björn Rosengren jedoch fort. „Wir gehen davon aus, dass das Geschäft im zweiten Quartal durch die Ausgangssperren in vielen Teilen der Welt erheblich beeinträchtigt wird“, blickt Rosengren voraus. Daher will man sich darauf fokussieren, Kosten zu senken und die Liquidität zu sichern. „Zugleich halten wir an unserem Ziel fest, den Verkauf der Stromnetzsparte bis Ende des zweiten Quartals abzuschließen.“



www.abb.de

Empfehlungen der Redaktion