Jul
09
2014

Weidmüller nimmt Abstand von geplanter R. Stahl Übernahme

Weidmüller hat am vergangenen Freitag bekannt gegeben, dass das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot für sämtliche Aktien der R. Stahl AG die, von Weidmüller selbst gesetzte, Mindestannahmequote von mehr als 50% (plus eine Aktie) der Stimmrechte der R. Stahl AG nicht erreicht hat. Bei Beendigung der gesetzen Angebotsfrist habe man knapp 20% der Stimmrechte erhalten. Weidmüller wird die geplante Übernahme der R. Stahl AG nicht weiter verfolgen. "Wir sind enttäuscht, dass wir die Mindestannahmeschwelle für den Zusammenschluss nicht erreicht haben. Das ist eine verpasste Chance für beide Unternehmen. Leider haben wir es aber nicht geschafft, unsere guten Argumente den Aktionären gut genug zu vermitteln. Wir bedanken uns dennoch bei allen, die ihre Aktien in das Angebot eingeliefert haben", sagte Dr. Peter Köhler, Vorstandsvorsitzender von Weidmüller.

Weidmüller GmbH & Co. KG

www.weidmueller.de

Empfehlungen der Redaktion





 
190925_SPS_160x600_ID2080de
MTS Sensor Technologie  GmbH & CO. KG
LTN Servotechnik GmbH - November 2019