Mar
13
2015

VDMA: Japans Position im Maschinenbau

Der VDMA hat sich am Montag zu Japans Position im Maschinenbau geäußert. Japanische Unternehmen würden sich zu stark gegenüber ausländischen Lieferanten verschließen. Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau exportiere nach Japan weitaus weniger als er importiert. So hätte 2014 die Maschinenausfuhr nach Japan bei 2,1Mrd.€ gelegen, der Umfang der Einfuhren aus Japan aber 3,2Mrd.€ erreicht. VDMA-Außenhandelsexperte Oliver Wack macht für die mangelnde Durchdringung des japanischen Marktes durch ausländische Anbieter insbesondere die Mentalität japanischer Unternehmer verantwortlich. Ein deutsch-japanisches Freihandelsabkommen würde daran nichts ändern. Der japanische Maschinenbauverband und der VDMA wollen sich zukünftig in gemeinsamen Plattformen vermehrt austauschen.



www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion