Anzeige
Anzeige
Anzeige
Schneider Electric baut Standort Marktheidenfeld um
Der Standort von Schneider Electric in Marktheidenfeld soll sich zukünftig ausschließlich auf die globalen F&E-Aufgaben fokussieren, bisherige Produktionsprozesse werden auf weitere innerdeutsche und europäische Standorte verteilt.
Bild: Schneider Electric GmbH

Der Standort von Schneider Electric in Marktheidenfeld soll sich zukünftig ausschließlich auf die globalen F&E-Aufgaben fokussieren, bisherige Produktionsprozesse werden auf weitere innerdeutsche und europäische Standorte verteilt. Ebenso sollen Prozesse vom Standort Lahr zum Teil in die französische Nachbarschaft nach Carros verlegt. Das betrifft auch Arbeitsplätze – auf europäischer Ebene sollen aber alle Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Schneider Electric GmbH
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Sedotec GmbH & Co. KG
Bild: Sedotec GmbH & Co. KG
Energieverteilung 
sicherer machen

Energieverteilung sicherer machen

Die Sedotec GmbH & Co. KG hat einen eigenen Erwärmungsprüfstand in Betrieb genommen. Damit kann der Hersteller modularer Kit-Systeme für Niederspannungs-Schaltanlagen die Varianten seiner VAMOCON Anlagen be­reits in Entwicklungsphasen ausgiebig prüfen und optimie­ren. Moderne Messtechnik ermöglicht Erwärmungsprüfungen zum Bauartnachweis nach DIN EN 61439. Mit der Investition in die Erweiterung der Prüfmöglichkeiten im eigenen Haus festigt das Ladenburger Unternehmen seine Position als führender Hersteller in diesem Segment.

mehr lesen
Bild: Elmeko GmbH + Co. KG
Bild: Elmeko GmbH + Co. KG
Den Druck rausnehmen

Den Druck rausnehmen

In Schaltschränken und Gehäusen mit hoher Schutzart ist die Bildung von Feuchtigkeit ein großes Problem und wird oft unterschätzt. Schon ein Tropfen Wasser in der Nähe von empfindlicher Elektronik kann erhebliche Folgen haben. Elmeko hat ein Kombibauteil entwickelt, das einen wirkungsvollen Druckausgleich inklusive Entwässerung ermöglicht.

mehr lesen