Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
VDW revidiert Prognose

Im 3. Quartal sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29%. Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 26% zurück. Die Auslandsbestellungen verloren 30%. Von Januar bis September sank der Auftragseingang um 33%. Die Inlandsaufträge notierten -27%, die Auslandsbestellungen verbuchten -36%. Vor diesem Hintergrund revidiert der VDW seine Produktionsprognose für das laufende Jahr und rechnet mit einem Rückgang von etwa 30%. Bezogen auf das Produktionsvolumen bedeute dies einen Verlust von 5Mrd.€. Das Volumen von dann knapp 12Mrd.€ liege allerdings 2Mrd.€ über dem Wert während der Finanzkrise im Jahr 2009/2010.

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Anzeige