Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Steckbare Metallbalgkupplungen für spielfreie Wellenverbindungen

Die Baureihe S-Line der Gerwah GmbH verbindet die technischen Vorteile einer Metallbalgkupplung mit denen einer steckbaren Verbindung. Die Kupplungen benötigen keine axiale Vorspannung. Laut Hersteller vereinfachen sie die Montage, bleiben dabei aber spielfrei, versatzausgleichend und elektrisch isolierend. Die Serie ist für unterschiedliche Nenndrehmomente erhältlich. Der Metallbalg besteht aus rostfreiem Edelstahl, die Naben aus Aluminium. Die Kupplungen gleichen radiale, axiale und winkelige Versätze aus. Die Steckkupplungen spielen immer dann ihre Vorteile aus, wenn eine sichere Verbindung bei begrenztem Einbauraum benötigt wird. Die Kraftübertragung zwischen Kupplungsnabe und Welle erfolgt bei den Metallbalgkupplungen nur durch Pressung und Reibung zwischen den Kontaktflächen. Der Verzicht auf Passfedernuten vereinfacht den Ein- und Ausbau.

Thematik: Allgemein
Ringfeder GmbH
http://www.gerwah.com
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Automatica findet nicht statt

Die für den 8. bis 11. Dezember geplante Messe Automatica findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Für Mitte 2021 ist jetzt ein an die Begebenheiten der Corona-Zeit angepasstes, neues Präsenzformat geplant.

mehr lesen
Anzeige