Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
EasyScada: Anlagenüberwachung mit GSM-Fernwirkung

Einen einfach zu erlernenden Zugriff auf Anlagen verspricht das System EasyScada. Die Nutzeroberfläche rufe, so heißt es in der Pressemeldung des Unternehmens, die Systemwerte von einer vorab eingerichteten Datenbank ab. So könnten die einzelnen Systemelemente angesteuert werden, indem man einfach ein Schaubild der Anlage erstellt, über das ein \’Transparent Layer\‘ mit seinen Datenbank-Anzeigeelementen gelegt wird. Letztendlich könne im Positionsgitter festgelegt werden, wo sich die interaktiven Steuerobjekte befinden und welche Daten in Echtzeit angezeigt werden sollen. Auf diese Weise könnten in kurzer Zeit übersichtliche Nutzeroberflächen erstellt werden, mit denen verschiedenen Teile der Anlage in jeglicher Hinsicht verwaltet werden können. Die Datenübertragung erfolgt bei jeder Zustandsänderung und im festen Zeitraster der SQL-Datenbank. Grafiken und Tabellen können nach Belieben erstellt und Daten exportiert werden. Das System erlaubt eine Benutzerkonfiguration und das Absetzen von System-Alarmierungen. Statistikfunktionen erlauben umfangreiche Auswertung in Form von Tabellen, Grafiken oder einen Export als CSV-Datei. Die Hardware verfügt über bis zu 96 digitale Sensor-Eingänge, 48 analoge Messwerte und 48 Schaltfunktionen. Sie ist modular aufgebaut mit dem Datentransmitter als Front-End. Der Hersteller verspricht hohe Sicherheit: Eine Manipulation sei nicht möglich, kritische Daten und Funktionen lägen hinter einer Firewall.

wireless netcontrol GmbH
http://www.wireless-netcontrol.com
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Automatica findet nicht statt

Die für den 8. bis 11. Dezember geplante Messe Automatica findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Für Mitte 2021 ist jetzt ein an die Begebenheiten der Corona-Zeit angepasstes, neues Präsenzformat geplant.

mehr lesen
Anzeige