Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wenn Maschinen sehen lernen: Bildverarbeitung mit sercos
Bildverarbeitung gilt als Schlüsseltechnologie, die bereits in einem Großteil aller Anlagen und Maschinen integriert ist. Bildverarbeitung macht die Produktion schneller, sicherer und steigert die Qualität der Produkte. Nun sind auch für sercos III Systeme verfügbar.

Für viele Maschinen- und Anlagenbauer kann sercos Anforderungen wie eine hohe Datenübertragungsrate und kurze Zykluszeiten bei gleichzeitiger Störsicherheit oder die Synchronisierung aller Ringteilnehmer bei geringem Jitter erfüllen. Der Automatisierungsbus sercos bietet Anwendern und Entwicklern dazu eine Komponentenvielfalt, die von Achsen und Achssysteme, Achs-Controller über SPS und Antriebe bis hin zu Sensorik und weiterer Peripherie reicht. Perfekte Integration mit sercos Der Anwender konnte bis vor kurzem nur über Umwege Bildverarbeitung in seine Anlage integrieren und verlor dadurch die Vorteile des sercos Bussystems. Nachteile ergaben sich vor allem in Bezug auf den Integrationsaufwand. Weitere Problemfelder waren die gesenkte Übertragungsgeschwindigkeit, das fehlende Echtzeitverhalten und die fehlende Synchronisierung der Teilnehmer, wodurch Jitter entstand. Mit den Bildverarbeitungssystemen pictor und vicosys von Vision & Control gehören diese Probleme nun der Vergangenheit an. Durch die On-Board sercos Schnittstelle können die Bildverarbeitungssysteme schnell in die Maschinenumgebung über sercos integriert werden. Dies stellt die Grundlage für eine zeitsynchrone, jitterfreie Triggerung des Bildverarbeitungssystems dar. Die Ergebnisse der Bildverarbeitung werden ebenfalls über den Automatisierungsbus an den Master übermittelt. Dies gewährleistet eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und Zeitsynchronisation. Zwei Systemklassen Die Anwender können auf zwei unterschiedliche Systemklassen zurückgreifen. Intelligente Kameras des Typs pictor unterstützen gängige Auflösungen von VGA bis zu 5Megapixel – in schwarz-weiß oder in Farbe. Die Kameras haben eine zusätzliche digitale IO-Schnittstelle und werden in einem IP67-tauglichen Schutzgehäuse geliefert. Die komplette Bildverarbeitung erfolgt autark in der intelligenten Kamera. Mehrkamerasysteme des Typs vicosys ermöglichen den Anschluss von bis zu acht Kameras unterschiedlicher Auflösungen in Farbe, schwarz-weiß oder auch als Zeilensensor. Die Auswerteeinheit ist ein industrietauglicher Embedded-PC. Die Systeme haben ebenfalls eine digitale IO-Schnittstelle. Die Bildverarbeitungssysteme werden durch eine grafische Bedienoberfläche unter Windows parametriert.

Sercos International e.V.
http://www.sercos.de
Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Automatica findet nicht statt

Die für den 8. bis 11. Dezember geplante Messe Automatica findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Für Mitte 2021 ist jetzt ein an die Begebenheiten der Corona-Zeit angepasstes, neues Präsenzformat geplant.

mehr lesen
Anzeige